Kreditkarten ohne Postident

Wer ein Online Konto eröffnen oder eine Kreditkarte online beantragen möchte, muss sich legitimieren. Die meisten Banken und Kreditkarten Anbieter greifen dabei auf das Postident Verfahren zurück. Allerdings ist dieses umständlich und zeitaufwändig. Um Kunden den Online Antrag für eine Kreditkarte zu vereinfachen, bieten Banken zunehmend die Kreditkarte ohne Postident an. Diese Übersicht informiert, bei welchen Kreditkarten Anbietern Kunden Kreditkarten ohne Postident beantragen können und welche Besonderheiten dabei zu beachten sind.

Kreditkarte ohne Postident – Zeitgewinn beim Kreditkarten Antrag

Beim Postident Verfahren muss der Antragsteller das Formular für den Kreditkartenantrag samt Postident Coupon ausdrucken. Nach dem Ausfüllen begibt er sich damit zu einer beliebigen Postfiliale und legitimiert sich unter Vorlage eines Personaldokuments. Der Beamte vergleicht die Angaben im Coupon mit denen im Personalausweis oder Reisepass und schickt die Unterlagen gebührenfrei an die jeweilige Bank. Erst danach wird die Kreditkarte an den Kunden versendet. Dies kostet Zeit und nicht selten dauert es weit über eine Woche, bis der Antragsteller seine Kreditkarte in den Händen hält. Um dieses zu beschleunigen bieten insbesondere Onlinebanken ihren Kunden die Kreditkarte ohne Postident.

KreditkarteAnbieterBonusVorteileGebührIdentifizierung
DKB
DKB-Cash Kreditkarte
Zurzeit kein Bonus
für Neukunden
Cashback & Prämien
VISA-Karte & Girokarte
1. Jahr: 0,00 €
2. Jahr: 0,00 €
VideoIdent
N26
N26 MasterCard
Zurzeit kein Bonus
für Neukunden
kostenloses Girokonto
moderne Banking App
1. Jahr: 0,00 €
2. Jahr: 0,00 €
VideoIdent

Statt sich bei der Postfiliale unter Vorlage eines Personaldokuments auszuweisen, erfolgt die Prüfung beim Antrag für eine Kreditkarte ohne Postident direkt online. Die Webident oder Videoident genannten Legitimationsprüfungen nutzen einen kurzen Video-Chats mittels PC, Smartphone oder Tablet.

Kreditkarte ohne Postident – so funktioniert´s

Das Gros der Banken, die Kreditkarten ohne Postident anbieten, nutzt das Webident Verfahren des Berliner Dienstleisters WebID Solutions, das bereits von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) geprüft und genehmigt wurde. Lediglich die Comdirect erledigt die, hier Videoident, genannte Online Identitätsprüfung mit eigenen Mitarbeitern. Das Prinzip beider Verfahren ist nahezu identisch:

  • Nachdem der Kreditkartenantrag ausgefüllt ist, bekommt der Antragsteller einen Link und eine Referenznummer zum Webident Verfahren.
  • Nun startet der Kunde unter Angabe der Referenznummer den Video-Chat auf der Website von WebID Solutions oder eines anderen Dienstleisters.
  • Anschließend hält der Antragsteller Vorder- und Rückseite seines Ausweisdokuments vor die Webcam des PCs, bzw. Smartphone oder Tablet. Ein speziell geschulter Mitarbeiter vergleicht wichtige Merkmale und fordert gegebenenfalls auf, den Ausweis leicht zu kippen, um die Echtheit des Hologramms zu prüfen. Ein Screenshot des Personalausweises wird ebenfalls gemacht.
  • Nach erfolgreichem Abgleich erhält der Antragsteller eine 6-stellige TAN per E-Mail oder SMS, die er nun am Bildschirm eintippen muss, um die Legitimationsprüfung abzuschließen.

Insgesamt dauert so der Kreditkartenantrag nur wenige Minuten und Kunden halten ohne umständliches Postident ihre Kreditkarte schon wenige Tage später in der Hand.

Anmerkung: Die DKB-Bank bot eine Zeitlang noch ein weiteres Verfahren der Identitätsprüfung auf der Basis des neuen elektronischen Personalausweises an. Dieses wurde allerdings wegen mangelnden Zuspruchs wieder eingestellt. Mittlerweile bietet auch die DKB Bank Kreditkarten ohne Postident unter Nutzung des Webident Verfahrens.

nach oben