Welche Kreditkarten gibt es?

Kreditkarten sind eine praktische Sache. Inhaber der kleinen Plastikkarten können damit Einkäufe und Rechnungen im In- und Ausland bezahlen, im Internet online shoppen oder sich an Geldautomaten mit Bargeld versorgen. Auch bei Hotel- und Mietwagenbuchungen ist eine Kreditkarte äußerst hilfreich. Doch gibt es eine ganze Reihe verschiedene Kreditkarten, wobei sich die Kreditkartentypen einerseits im Abrechnungsmodus und andererseits im Leistungsumfang unterscheiden. Hier stellen wir eine Übersicht der Arten von Kreditkarten zusammen und liefern die Antwort auf die Frage: Welche Kreditkarten gibt es?

Chargekarte (Chargecard, Charge Card)

Hierbei handelt es sich um Kreditkarten die über einen Kreditrahmen verfügt, der monatlich abgerechnet wird. Die beanspruchte Kreditsumme ist dabei jeden Monat immer vollständig auszugleichen. Der Inhaber einer Charge Kreditkarte bekommt dazu am Ende des Abrechnungszeitraumes eine Kreditkartenabrechnung, auf der alle Zahlungen aufgelistet sind. Wenige Tage nach Rechnungserhalt wird der Betrag in einer Summe vom Girokonto (Referenzkonto) des Kunden abgebucht. Eine Ratenzahlung der Kreditsumme ist bei der Chargecard nicht möglich, so dass das Risiko einer Überschuldung relativ gering ist. Für den beanspruchten Kreditbetrag fallen keine Zinsen an.

Die Charge Card wird überall akzeptiert und kann daher auch als Sicherheit bei Hotel- und Mietwagenbuchungen oder bei Flugbuchungen eingesetzt werden. Vor der Ausgabe einer Charge Karte erfolgt eine Bonitätsprüfung, die auch für die Höhe des eingeräumten Kreditrahmens ausschlaggebend ist.

Debitkarte (Debit Card)

Inhaber einer Debitkarte können damit bargeldlos zahlen und Bargeld abheben. Der jeweilige Betrag wird binnen weniger Tage direkt vom dazugehörigen Girokonto abgebucht. In der Regel ist eine Debitkarte an einen täglichen verfügungsrahmen gebunden. Bekanntestes Beispiel für eine Debit Card ist die Girokarte (ehemals EC-Karte), die Banken und Sparkassen bei der Eröffnung eines Girokontos ausgeben.

Daily-Charge Karte

Bei der Daily Charge Karte handelt es sich um eine Kombination aus Chargekarte und Debitkarte. Besitzer einer Daily Charge Card haben die Möglichkeit, Einzahlungen auf das Kreditkartenkonto vorzunehmen und diese so im Guthaben zu führen. Bei einigen Anbietern wird dieses Guthaben sogar verzinst. Bei Zahlungen wird zunächst das Guthaben herangezogen und der Betrag unmittelbar abgebucht. Ist das Guthaben aufgebraucht, greift der Kreditrahmen, den der Kreditkartenanbieter eingeräumt hat. Die Abbuchung erfolgt dafür anhand einer Monatsabrechnung vom hinterlegten Referenzkonto. Der eingeräumte Kreditrahmen wird dabei im Rahmen der Bonitätsprüfung festgelegt.

Revolvingkarte (Revolving Card)

Die Revolving Card ist eine echte Kreditkarte. Inhaber einer Revolvingkarte profitieren von einem flexiblen Ratenkredit. Der innerhalb des Abrechnungszeitraumes beanspruchte Kreditbetrag kann in einer Summe oder in Raten zurückgezahlt werden, wobei ein Mindestbetrag für die Rückzahlung vereinbart wird. Die Teilzahlungsfunktion kann dabei vom Kunden jederzeit aktiviert und deaktiviert werden. Wird der Saldo komplett innerhalb der Zahlungsfrist beglichen, fallen bei einer Revolving Card keine Kreditzinsen an. Nutzt man allerdings die Variante Ratenzahlung, werden, je nach Anbieter, teils beträchtliche Zinsen berechnet.

Auch für die Ausgabe einer Revolvingkarte ist eine Bonitätsprüfung durch die SCHUFA erforderlich. Revolving Kreditkarten bieten ein relativ hohes Risiko der Überschuldung. Kunden sollten daher ihr Zahlverhalten vor dem Kreditkartenantrag genau prüfen.

Prepaid Kreditkarte

Eine Prepaid Credit Card bietet keinen Kreditrahmen, sondern sie funktioniert grundsätzlich nur auf Guthabenbasis. Kunden müssen das Kreditkartenkonto also vor der Nutzung entsprechend aufladen. Eine Bonitätsprüfung für die Ausgabe einer Prepaid Kreditkarte ist nicht notwendig. Sie eignet sich daher besonders für Personenkreise, denen die Ausgabe einer klassischen Kreditkarte verwehrt bleibt.

Die Prepaid Kreditkarte bietet die Vorteile einer Kreditkarte, ohne dass die Gefahr der Überschuldung besteht. Kleine Einschränkung: Einige Hotels und Autovermieter akzeptieren Prepaid Kreditkarten nicht als Sicherheit für Buchungen.